Termine

03.12.2018  18:00
Sportabzeichenübergabe 2018


MTV Wilster

Volleyball: 1.Herren schaffen als Meister den Aufstieg

14.03.2009  20:00

Schon am vorletzten Spieltag der Saison machten die 1. Herren des MTV Wilster mit zwei klaren Siegen den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt.

Nachdem mit dem neuen Sponsor „Landhaus Zum Dückerstieg“ Fotos mit den spendierten Trikots gemacht wurden, trat das Team des Spielertrainers Nils Menzel vor heimischem Publikum zunächst gegen den Oldenburger SV an.

Das Spiel startete auch gleich gut für den MTV. Durch starke Angaben wurde die Annahme der Oldenburger mächtig unter Druck gesetzt, so dass der Gegner kaum seinen Angriff aufbauen konnte. Auch die Block- und Abwehrarbeit machte es den Oldenburgern sehr schwer überhaupt Punkte zu machen. Der Wilsteraner Angriff konnte nach Belieben agieren und durch perfekte Spielzüge den reichlich erschienen Zuschauern ein schönes Spiel bieten. Der erste Satz wurde mit einem klaren 25:14 beendet. Auch die folgenden zwei Sätze zeigten, warum die Steinburger ein Anrecht haben, bald in der Verbandsliga mitzuwirbeln. (25:13)   

Durch die tolle Stimmung der Zuschauer angetrieben, agierten die Au-Städter weiterhin sehr konzentriert. Der Block lies kaum Bälle durch, und wenn doch, konnte die Annahme immer wieder gute Spielaktionen einleiten und der Angriff ein ums andere mal den Ball direkt im Feld des Gegner versenken. Am Ende konnten sie die weiteren Sätze mit 25:13 bzw. 25:17 und damit das Spiel in Rekordzeit von 52 Minuten gewonnen werden. Hauptakteur dieses Spiels war Ragnar Menzel, der eine nahezu hundertprozentige Angriffsquote aufweisen konnte.

 

Im folgenden zweiten Spiel gegen den Kaltenkirchner TS begannen der MTV Wilster mit großer personeller Umstellung. Insgesamt wurde auf vier Positionen gewechselt und es kamen nun die Spieler zum Zuge, die nach Verletzungen wieder ins Geschehen eingreifen wollten. Doch fehlten im ersten Satz die Konzentration und auch die Stimmigkeit im Team, so dass sich Kaltenkirchen eine knappe Dreipunkteführung herausspielte. Der MTV konnte zwar noch den Ausgleich zum 20:20 erreichen, doch gelang es nicht, nach spannendem Punkteaustausch, den Satz für sich zu entscheiden (25:23).

Der zweite Durchgang glich dem Ersten. Die Mannschaft schaffte es nicht zu einem flüssigen Spielaufbau zu kommen. Der Block stand oft falsch und auch die Abwehr wies einige Lücken und Schwächen auf. Es war ein spannendes Kopf an Kopf Rennen, doch am Ende des Satzes kamen die Wilsteraner in ihr gewohntes Spiel zurück. Der Block lernte aus seinen zuvor begannen  Fehlern und brachte somit die Abwehr wesentlich weniger in Nöten. Es gelang ein kleines Punktepolster zu erspielen, welches dann bis zum Ende des Satzes gehalten werden konnte (25:22).

Nun war alles wieder offen, die Stimmung wurde angesichts des gewonnen Satzes wieder besser und auch die Leistung, die am Ende des vorigen Satz gezeigt werden konnte, wurde  mit in den dritten Satz übernommen. Die Wilsteraner zeigten wieder schönen Volleyball. Block, Abwehr und Angriff agierten solide und sorgten recht schnell für eine große Führung, welche überzeugend ins Ziel gebracht wurde. Mit einem deutlichen Endstand von 25:13 gewann man diesen Satz.

Der letzte Durchgang verlief bis zum 11:11 sehr ausgeglichen, ehe die Gäste sich aufgaben und die Wilsteraner leichtes Spiel hatten (25:14). Besonders zu erwähnen bleibt die Leistung von Sebastian Schneider, der sich nach seiner Verletzung mit seinen gewaltigen Außenangriffen sehr durchschlagskräftig präsentierte.

 

Mit diesen zwei Heimsiegen sichern sich die 1 Herren des MTV Wilster die Meisterschaft der Landesliga und feiern den Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Allerdings müssen die Herren am 28.03.2009 beim Auswärtsspiel gegen die FT Alder Kiel III zum letzten Mal in dieser Saison antreten. Natürlich soll auch hier wieder ein Sieg eingefahren werden um die endende Spielzeit mit einer Serie von 13 gewonnen Spielen erfolgreich zu beenden und damit die anschließende Meisterfeier noch ausgelassener wird.

 











© 2018 MTV Wilster e.V. · Impressum · Credits · Letzte Aktualisierung: 18.10.2018