Termine

24.01.2018  17:00
Fit Mix 2018


27.01.2018  14:00
Kinderfasching


27.01.2018  18:00
Jugenddisco


15.03.2018  19:00
Mitgliederversammlung


17.03.2018  10:00
Müllsammelaktion der Stadt Wilster


MTV Wilster

Erfolgreicher Saisonabschluss der ersten Volleyball-Damen des MTV Wilster

14.03.2009  20:00

In eigener Halle traten die ersten Volleyball-Damen des MTV Wilster am vergangenen Samstag zu ihren letzten beiden Punktspielen dieser Saison an. Ulf Franzenburg, Trainer dieser Damen-Mannschaft, konnte an diesem  Spieltag nur auf einen verminderten Kader zurückgreifen, da Libera Ute Schulczewski, Außenangreiferin Sabine Wittenburg und Zuspielerin Babara Groß leider verhindert waren.

 

Die Gegner an diesem Tag waren die Damen des Eckernförder MTV 2 und der TG Rangenberg. Beide Mannschaften standen dato in der Tabelle hinter den Wilsteranerinnen.

 

Die Damen des MTV Wilster  starteten vor eigenem Publikum nervös in das erste Spiel gegen den Eckernförder MTV 2. Viele Punkte wurden den Gegnerinnen durch eigene Fehler der Steinburgerinnen geschenkt. Diese hatten sich oftmals einen Vorsprung herausgespielt, doch die Damen aus Eckernförde konnten immer wieder ausgleichen. Zum Ende des Satzes fand Wilster dann aber ins Spiel und konnte knapp aber verdient mit 28:26 Punkten gewinnen.

Der zweite Satz begann wie der erste endete. Wilster brachte den Gegner durch druckvolle Angaben in Schwierigkeiten, sodass dieser kein eigenes Spiel aufbauen konnte, versäumte es aber punktemäßig davon zu ziehen. So entwickelte sich erneut ein spannender Satz, der wieder verdient von den Wilsteranerinnen gewonnen werden konnte.

Auch der dritte Satz ähnelte den vorhergehenden. Die Damen des MTV Wilster waren die klar bessere Mannschaft und spielten dies nun auch überzeugend aus. Die Abwehr stand gut und die Zuspielerinnen Kerstin Stieper und Leefke Reese taten ihr Übrigens um die Angreiferinnen richtig in Szene zu setzen.  Letztendlich ging auch dieser Satz und somit das Spiel zu Gunsten der Steinburgerinnen aus.

 

Das zweite Spiel der Wilsteranerinnen an diesem Tag, nämlich gegen die Damen der TG Rangenberg, wurde gleich im Anschluss bestritten.

Wieder begannen die Damen aus Wilster druckvoll. Angaben und Angriffe konnten von den Gegnerinnen kaum abgewehrt werden, und Wilster erzielte wichtige Punkte. Die Mannschaft harmonierte gut auf dem Feld, und die Instruktionen des Trainers in dem letzten Training vor dem Spiel wurden gut umgesetzt. Die Rangenbergerinnen hatten daher in den entscheidenden Situationen das Nachsehen und verloren die ersten beiden Sätze mit 25:17 und 25:15.

Im dritten Satz schien bei den Steinburgerinnen nicht nur die Konzentration sondern auch die Kondition nach zu lassen. Trotz Anfeuerungsrufe des Publikums und besonders der Auswechselspielerinnen schaffte es die Mannschaft nicht, die für den Gewinn dieses Satzes benötigten letzten Punkte zu erzielen. Statt dessen glichen die Rangenbergerinnen aus und gewannen den dritten Satz knapp mit 23:25 Punkten.

Ein wenig enttäuscht über diese verlorenen Satz, aber um so motivierter, den nächsten Satz und damit das Spiel zu gewinnen, starteten die Damen in den vierten Satz. Von Anfang an zeigten sie dabei ihren Siegeswillen und kämpften um jeden Punkt. Aber auch die Damen der TG Rangenberg gaben nicht auf und konnten lange Zeit mithalten. Am Ende des Satzes hieß der Sieger dann auch doch MTV Wilster.

 

So beendeten die ersten Volleyball Damen des MTV Wilster den letzten Spieltag mit zwei Siegen. In der Abschlusstabelle haben sie noch einen Platz gut machen können und erreichten, wie bereits in der vorhergegangenen Saison, den dritten Rang.

Damit mussten sie sich zum Ende der Saison wieder nur den beiden Mannschaften, die in die Landesliga aufsteigen werden, nämlich dem Wiker SV und dem Kieler TV, geschlagen geben – ein beachtlicher Erfolg.

 

 

Für den MTV Wilster spielten: Leefke Reese, Kerstin Stieper, Sabine Jensen, Dunja Eggert, Svenja Hahnkamp, Julia Ritter, Armelle Peters, Anja Grünberg







© 2018 MTV Wilster e.V. · Impressum · Credits · Letzte Aktualisierung: 12.01.2018