Termine

24.01.2018  17:00
Fit Mix 2018


27.01.2018  14:00
Kinderfasching


27.01.2018  18:00
Jugenddisco


15.03.2018  19:00
Mitgliederversammlung


17.03.2018  10:00
Müllsammelaktion der Stadt Wilster


MTV Wilster

U18 Volleyballerinnen Chancenlos bei der Landesmeisterschaft

27.02.2009  20:00

Ein schweres Los hatten die Mädchen bei der Landesmeisterschaft U18 am vergangenen Wochenende in Husum. Schon in der Vorrunde trafen die Wilsteranerinnen auf die Favoriten dieser Meisterschaft. Zunächst konnten sich die Mädchen des MTV, die mit einem dezimierten Kader von nur sechs Spielerinnen antraten, gegen die Gastgeberinnen des TSV Husum mit 2:0 durchsetzen. Im ersten Durchgang ließ das Team um Trainer Jens Behrens nichts anbrennen. Mit 24:9 ging man in Führung, doch leider folgte dann eine Aufschlagserie der Husumerinnen bis zum 19:24, ehe die Wilsteraner Mädchen dann mit 25:19 den Sack zumachten. Der zweite Satz verlief wesentlich enger und erst beim 23:23 konnten sich die Wilsteranerinnen zum 25:23 Satzgewinn absetzen. Mit diesem Sieg im Gepäck trafen die Mädchen dann auf den späteren Landesmeister Wiker SV. Die Devise lautete ganz klar: Spielfreude! Und die zeigten Carry Behrens, Ronja Wiggers, Merle Rotzoll, Kimberly Paulsen und Julia Klabunde in beeindruckender Form. Zwar zogen die Mädchen mit 20:25 und 18:25 den kürzeren, jedoch erreichte kein weiteres Team bei diesen Landesmeisterschaften gegen den Wiker SV die 20 Punkte Grenze. Die Hoffnung von Trainer Jens Behrens diese Euphorie mit in das nächste Vorrundenspiel zu nehmen, ward leider nicht von langer Dauer. Mit 25:17 und 25:16 ließen die Mädchen die Sätze gegen die Spielerinnen aus Eckernförde. Als Gruppendritten hatte man nun die Pflicht im Über Kreuz Vergleich die Mannschaft des VC Bad Oldesloe zu schlagen. Trotz des erklärten Zieles der Oldesloerinnen, den ersten oder zweiten Platz zu erreichen, wurden diese nur Gruppenvierter. Im ersten Durchgang liefen die Wilsteranerinnen wieder zu Hochform auf. Mit 25:12 erkämpften sie sich den ersten Satz. Doch anstatt bei der Sache zu bleiben feierten wohl schon einige Spielerinnen den Sieg im Kopf. Mit 25:18 und 15:10 blieb am Ende nur noch das Spiel um die goldene Annanas und das ausgerechnet gegen die Nachbarinnen vom Gut Heil Itzehoe. So endete die Meisterschaft für die Mädchen aus Wilster, so wie sie begonnen hatte: Mit einem 2:0 Sieg. Leider ist es Trainer Jens Behrens nicht gelungen aus sechs guten Eizelspielerinnen eine gute Mannschaft zu formen, allerdings konnte man den Spielerinnen auch keine Pause einräumen, da man keinen Ersatz hatte. Insofern müssen wir mit dieser Platzierung wohl zufrieden sein.







© 2018 MTV Wilster e.V. · Impressum · Credits · Letzte Aktualisierung: 12.01.2018